Skip to main content

Patentierter Trinkgenuss

Patentierte Wasserspender Technologie

Beinahe alle aQto Wasserspender sind ab Werk mit einem Rückverkeimungsschutz (RVKS) ausgestattet, der zu einem besonders hohen Hygienestandard beiträgt.

Durch den Rückverkeimungsschutz wird verhindert, dass Keime durch den Wasserauslass in das Innere des Wasserspenders kommen. Selbst bei Berührung des Wasserauslasses ist das Gerät somit vor der sogenannten retrograden Verkeimung geschützt.

Der Rückverkeimungsschutz basiert auf einer permanent elektronisch überwachten Elektrolysezelle, wodurch sichergestellt werden kann, dass die Zelle stets arbeitet und für einen hohen Hygienestandard sorgt

 

Rückverkeimungsschutz mit EU Patent

Der RVKS wurde am eigenen Produktionsstandort im fränkischen Forchheim in Deutschland entwickelt. Im Jahr 2013 erhielt aQto das europäische Patent für diese Innovation.

Download EU-Patent Rückverkeimungsschutz (PDF)

Mikrobiologische Untersuchungen des Chemischen Labors von Dr. Graser bestätigten bereits im Zeitraum vom 27.9. bis 13.10.2011, dass der Rückverkeimungsschutz auch bei einer Kontamination des Wasserauslaufes mit extrem hohen Keimkonzentrationen des Testbakteriums Pseudomonas aeruginosa eine retrograde Verkeimung verhindert.

Download Zertifikat Rückverkeimungsschutz (PDF)

 

Patentierter Stillwasserstoß

Der Stillwasserstoß gehört zu den technischen Errungenschaften unserer innovativen Wasserspender Technologie. Er trägt zu einer hohen Wasserqualität bei. Das Modul wird elektronisch gesteuert und reduziert das Nachtropfen des gezapften Wassers. Gleichzeitig verhindert der Stillwasserstoß die Ansammlung von Stagnationswasser im Ventilbereich. Zur Sicherung der Wasserspender Hygiene wird nach dem Zapfen jeder Wassersorte für den Bruchteil einer Sekunde stilles Wasser ausgestoßen.

Diese technische Entwicklung erhielt am 08.05.2014 die Patenturkunde vom Deutschen Marken- und Patentamt.