Skip to main content

Wasserspender FAQ

FAQ – Häufig gestellte Fragen über Wasserspender

Die leitungsgebundenen Wasserspender Systeme benötigen standardmäßig einen Trinkwasser- und einen Stromanschluss. Das Gerät wird dabei direkt an Ihre Hauswasserleitung angeschlossen - üblicherweise an ein 3/8" Außengewinde mit Absperrhahn, aber auch der Anschluss an ein 3/4" oder 1/2" Außengewinde ist möglich. Der Wasserspender muss nicht unmittelbar neben dem Wasseranschluss aufgestellt werden. Den passenden Aufstellort finden wir gerne mit Ihnen zusammen. Für die Stromzufuhr benötigen Sie lediglich eine reguläre Netzsteckdose mit 230V/50Hz und 16A Absicherung. 

Ein Abwasseranschluss wird generell nicht benötigt, da alle Wasserspender Systeme über eine Tropfschale verfügen. Diese ist ganz einfach herauszunehmen, sodass sie praktisch und schnell geleert und gereinigt werden kann. 

Alternativ bieten wir Ihnen einen Auffangbehälter mit integriertem Sensor an. Dieser sammelt übergelaufenes Wasser und schaltet das Gerät automatisch ab, sobald er geleert werden muss. 

Auf Wunsch statten wir jedes Gerät zusätzlich mit einem direkten Ablauf ins Abwasser aus. Eine praktische Lösung, bei der Sie sich um nichts kümmern müssen. 

Ein Wasserspender mit Direktanschluss an Ihre Hauswasserleitung verbraucht grundsätzlich nicht viel Strom. Auf den Tag gerechnet sind die Stromkosten bei einer regulären Nutzung vergleichbar mit denen einer 20 Watt Engergiesparlampe, die permanent brennt. 

Umbauten sind generell nicht notwendig, um einen leitungsgebundenen Wasserspender zu installieren. Sofern Sie über einen Strom- und Trinkwasseranschluss verfügen, sind alle Gegebenheiten vorhanden. Dabei muss das Gerät nicht unmittelbar neben dem Wasseranschluss aufgestellt werden. 

Um Zuleitungen optimal zu verlegen, führen wir auf Wunsch auch Bohrungen beispielsweise durch die Arbeitsplatte oder durch die Wand durch. 

Unsere Produkte sind als Tisch- oder Standgeräte erhältlich. Auch Lösungen für die Wandinstallation sowie für den Theken- und Schankbereich finden Sie in unserem umfangreichen Sortiment. 

Anhand unserer Aufstellbeispiele erhalten Sie einen Eindruck über die verschiedenen Stellmöglichkeiten. Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie zusammen mit uns das passende Gerät.

Im Falle eines Umzugs deinstalliert unser Service-Techniker den Wasserspender und schließt ihn einfach und schnell an Ihrem neuen Standort wieder an. Selbstverständlich wird dabei eine ausführliche Reinigung des Geräts durchgeführt. 

Im Falle eines Umbaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Wasserspender  zeitweise an einem anderen Standort zu nutzen. Hierbei finden wir mit Ihnen zusammen eine optimale Zwischenlösung.

Selbstverständlich können Sie die CO2-Flasche auch selber austauschen. Unsere Techniker weisen Sie auf Wunsch in den Flaschenwechsel ein, sodass Sie die leere Kohlensäureflasche nach Bedarf einfach und schnell ersetzen können. 

Wenn Sie den Wechsel nicht eigenständig durchführen möchten, steht Ihnen unser Service-Techniker gerne zur Seite. So müssen Sie sich um nichts kümmern. Ein Anruf genügt!

Mit einer 6 Kilo Kohlensäureflasche können Sie bis zu ca. 900 Liter prickelndes Wasser herstellen. 

Die Anzahl der Personen, die Sie mit einem Wasserspender versorgen können, ist abhängig von vielen Faktoren. Grundsätzlich sollte die Zapf- und Kühlleistung an Ihre Betriebsgröße angepasst sein. 

Welches Gerät für Sie das passende ist, können Sie den einzelnen Empfehlungen entnehmen. Zudem stehen wir Ihnen für eine ausführliche Beratung gerne zur Verfügung.

Beratungstermin vereinbaren

Sie haben weitere Fragen zu unseren Wasserspendern? Kein Problem – wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns noch heute unter der Service Hotline 0800 500 555 (kostenfrei aus dem österreichischen Festnetz) an und vereinbaren Sie kostenlos und unverbindlich einen Beratungstermin. Gerne bearbeiten wir Ihre Anfrage auch per E-Mail.

Jetzt Beratung anfordern